Örtlich begrenzter Brustkrebs

Unterstützende Behandlung

Frauen mit Brustkrebs bekommen zusätzlich zu den Therapien gegen den Krebs auch noch so genannte supportive Therapien. Das sind unterstützende Behandlungen, welche Beschwerden und Krankheitsfolgen lindern sollen, nicht aber den Krebs sich bekämpfen.

Die hier aufgeführten supportiven Behandlungen sind keine „Extras“, sondern gehören zur regulären Versorgung dazu. Ihre Wirksamkeit wurde in Studien nachgewiesen, daher tragen die Krankenkassen auch die Kosten.

 

Klicken Sie auf die folgenden grünen Infoboxen und erfahren Sie mehr dazu.

Hilfe gegen Beschwerden und Nebenwirkungen Physiotherapie und Sportgruppen Lymphdrainage Hilfe gegen Wechseljahresbeschwerden Reha

Das könnte Sie im Familiencoach Krebs interessieren:

  • Nebenwirkungen lindern: Wie kann man Nebenwirkungen und Krankheitsfolgen lindern? Was können die Ärztinnen und Ärzte dagegen tun? Wo können Sie selbst aktiv werden?
  • Was ist was?: Was bedeutet supportiv bei Krebs, was ist der Unterschied zu adjuvanter oder palliativer Behandlung?