Als Lesezeichen speichern | Wissenswertes über Gefühle

Schwierige Gefühle

Wissenswertes über Gefühle

Gefühle machen einen wesentlichen Teil unseres Menschseins aus. Wozu aber sind sie eigentlich da?

1. Gefühle geben uns wichtige Informationen über unsere Umwelt

Mithilfe von Gefühlen können wir Situationen einschätzen und unmittelbar reagieren. Wenn wir in jeder Situation erst einmal eine „Pro und Contra“-Liste erstellen müssten, wären wir nicht sehr leistungsfähig und unendlich langsam.

2. Gefühle zeigen uns unsere Bedürfnisse

Gefühle zeigen uns, was wir brauchen. Sie sind wie kleine Cockpit-Lämpchen: Bei angenehmen Gefühlen leuchten die Lämpchen grün und zeigen uns, dass unsere Bedürfnisse gestillt sind. Bei unangenehmen Gefühlen leuchten die Lämpchen rot und zeigen uns, dass etwas nicht stimmt – also ein oder mehrere Bedürfnisse nicht gestillt sind (z.B. das Bedürfnis nach Sicherheit).

  • Das Bedürfnis nach Sicherheit und Kontrolle, also in etwa zu wissen, was auf einen zukommt und Einfluss auf das eigene Leben zu haben.
  • Das Bedürfnis nach Unversehrtheit – also sich körperlich und seelisch gesund zu fühlen und nicht eingeschränkt zu sein. 
  • Das Bedürfnis danach, sich selbst zu verwirklichen. 
  • Das Bedürfnis nach Spaß und Unbeschwertheit.
  • Das Bedürfnis nach Nähe zu seinen Bezugspersonen.

Bei einer Krebserkrankung werden all diese Bedürfnisse nicht gestillt, weil Betroffene und auch ihre Angehörigen oft nicht wissen, was auf sie zukommt, sie sich bedroht fühlen, aufgrund der Erkrankung ihren Alltag unterbrechen müssen, sich große Sorgen machen oder durch Krankenhausaufenthalte voneinander getrennt sind. 

3. Gefühle motivieren uns

Gefühle motivieren uns zum Handeln. Wenn wir zum Beispiel eine gute Zeit mit Freunden haben, motiviert uns das glückliche Gefühl, diese Menschen wiederzusehen. Sind wir wütend, weil sich jemand uns gegenüber unfreundlich verhält, sind wir motiviert, uns zu verteidigen.

 

Klicken Sie auf die grünen Boxen und erfahren Sie, was es mit den einzelnen Gefühlen auf sich hat und wozu sie uns motivieren können.

LiebeEkelTrauerÄrger & WutFreudeSchuld & SchamAngst

Angehörige von Krebspatientinnen und Krebspatienten werden mit vielen schwer aushaltbaren Gefühlen konfrontiert. Im Folgenden möchten wir Ihnen Wege zeigen, wie Sie einen heilsamen Umgang mit diesen Gefühlen finden können. Sie müssen sich nicht alle Gefühle von oben bis unten durchlesen. Sie können sich auch einfach die Gefühle heraussuchen und durchlesen, die Ihnen momentan besonders zu schaffen machen.